Simbabwe: Schutz vor Cholera und Malaria

  • Tausende Menschen sind von den starken Überflutungen betroffen. Foto: Elisa Iannacone / DKH
  • In den stehenden Gewässern drohen Cholera und Malaria auszubrechen. Foto: FCA
  • Die Trinkwasserversorgung ist daher besonders wichtig. Foto: Natalia Jidovanu / FCA
Zyklon Idai traf am 14.03.2019 in Mosambik auf Land von wo aus er weiter in den Nachbarstaat Simbabwe zog. Die Kombination von starken Winden und heftigen Niederschlägen führte zu Überschwemmungen sowie Erdrutschen. Zahlreiche Häuser, Straßen und Äcker wurden überflutet und zerstört.

Im Osten Simbabwes wurden nach Angaben der UN mindestens 172 Todesopfer geborgen. Über 270.000 Menschen verloren ihre Lebensgrundlage und sind nun von sich ausbreitenden Krankheiten wie Cholera und Malaria bedroht. Besonders das Flüchtlingslager Tongogara in der Provinz Manicaland, in dem über 12.000 Menschen leben, wurde stark getroffen. Die Häuser sind zerstört und die Menschen sind notdürftig in den wenigen Gemeinschaftsgebäuden untergebracht, die vom Wirbelsturm verschont blieben.

So hilft die Diakonie Katastrophenhilfe

Die Diakonie Katastrophenhilfe gemeinsam mit Nachbar in Not unterstützt mit der lokalen Partnerorganisation Silveira House die Betroffenen im Tongogara-Flüchtlingslager und den umliegenden Dörfern. An über 6.000 Menschen werden Trinkwasseraufbereitungstabletten, Seifen, Wassereimer, Damen Hygieneartikel und Windeln für Kinder zur Verfügung gestellt. Der Zugang zu überlebenswichtigem Trinkwasser wird langfristig wiederhergestellt, indem kaputte Bohrlöcher für Brunnen instandgesetzt und neue gegraben werden. Gleichzeitig werden gemeinsam mit der Bevölkerung vor Ort Latrinen wiederaufgebaut und Schulungen der Bevölkerung zum Thema Vorbeugung und Hygiene durchgeführt. Diese Maßnahmen sind wichtig, damit sich Krankheiten wie Cholera und Malaria nicht weiter ausbreiten und die Menschen sich wirksam davor schützen können.

Partnerorganisation: HEKS, Silveira House

Finanziert durch: Spenden, Nachbar in Not

Ihre Spende hilft

Grafik: eine Trinkwassertablette in einem Glas
Grafik: Bohnen und ein Sack Mehl in einem blauen Kreis
Grafik: eine Schaufel steckt in einem Sandhaufen