Haiti: Zerstörung und Leid nach starkem Erdbeben

Montag, 16. August 2021
Das Erdbeben hat große Zerstörungen verursacht. Foto: ACT Alliance/ Christian Aid
Das Erdbeben hat große Zerstörungen verursacht. Foto: ACT Alliance/ Christian Aid
Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden
Das Erdbeben hat große Zerstörungen verursacht. Foto: ACT Alliance/ Christian Aid

Ein Erdbeben der Stärke 7,2 auf der Richterskala hat Haiti erschüttert. Die Zahl der Todesopfer ist auf knapp 1.300 gestiegen. Hunderte weitere Menschen werden noch vermisst, mehr als 2.800 Menschen wurden verletzt.

„Die Diakonie Katastrophenhilfe ist laufend in Kontakt mit lokalen Partner:innen und bereitet die so dringend benötigte Hilfe vor“, schildert Nina Hechenberger, Bereichsleiterin Katastrophenhilfe der Diakonie. „Mit Sorge beobachtet die Diakonie Katastrophenhilfe auch den heranziehenden Tropensturm Grace. Dadurch drohen heftige Regenfälle, die die Situation weiter verschlimmern könnten.“

Diakonie bittet um Spenden für Katastrophenhilfe

Noch ist die Situation unübersichtlich und das volle Ausmaß der Zerstörung noch nicht fassbar. Schon jetzt steht aber bereits fest: Viele Menschen sind gestorben und verletzt, zahlreiche Häuser sind eingestürzt und Hilfe wird dringend benötigt. Mit Ihrer Spende an den Diakonie Katastrophenhilfsfonds können wir hier rasche und unbürokratische Hilfe leisten.

Spendenkonto:
Diakonie Katastrophenhilfe
Erste Bank
IBAN: AT85 2011 1287 1196 6333
BIC: GIBAATWWXXX
Kennwort: Katastrophenhilfe Haiti

Online spenden