Start der Diakonie Katastrophenhilfe Kampagne #HilftVorOrt

14. Juli 2019

Guter Gott, 2019 ist ein Jahr der Katastrophen.

In Mosambik gingen durch den Zyklon Idai ganze Landesteile unter wie in einem Binnenmeer. 3 Millionen Menschen sind betroffen. Alleine in Mosambik sind 129.000 Menschen obdachlos und mehr als 36.000 Häuser völlig zerstört. Mehr als 7.500 Menschen sind an Cholera erkrankt, mindestens 770.000 Hektar Ackerfläche zerstört.

Am Horn von Afrika werden Hitze und Dürre immer extremer. Viehhirten und Bauern verlieren ihre Lebensgrundlage. Mehr als 2,5 Million Menschen in Somalia haben keinerlei Gesundheitsversorgung. Nicht einmal ein Drittel der Bevölkerung hat Zugang zu sauberem Trinkwasser. Jedes siebte Kind stirbt noch vor dem fünften Lebensjahr. 1,8 Millionen Kinder zwischen 5 und 17 Jahren gehen nicht zur Schule.

In Syrien findet der Krieg kein Ende. 13 Millionen Menschen sind auf humanitäre Hilfe angewiesen, fast die Hälfte von ihnen Kinder. Sie sind im eigenen Land auf der Flucht oder suchen Zuflucht in Nachbarstaaten.

Wir bringen all das Leid vor dich und bitten dich: Schau auf die Betroffenen und schenke ihnen die Kraft, die Katastrophe zu überstehen und den Lebenswillen nicht zu verlieren.

Wir bitten dich für die Helfer und Helferinnen der Diakonie Katastrophenhilfe: Schenke ihnen Weisheit und Ausdauer, damit sie gut und richtig helfen.

Wir bitten dich auch für uns in Österreich, die wir meist in Sicherheit leben: Öffne unsere Herzen und Augen, damit wir die Not der Menschen in Mosambik, Somalia und Syrien wahrnehmen und helfen – als Staat Österreich und jede und jeder persönlich nach ihren Möglichkeiten.

Die Opfer sind so zahlreich, die Not ist so groß. Hilf uns, nicht wegzuschauen, Gott. Hilf uns helfen.

Wir alle sind deine Kinder. Das macht uns zu Geschwistern. Über Grenzen und Kontinente hinweg. Lass uns das spüren. Gib Hoffnung, gibt Frieden. Amen.

Von Pfarrerin Maria Katharina Moser