Karfreitag

19. April 2019

Vor dir gedenken wir heute besonders der Menschen,
die durch ihr Leben Jesus ähnlich werden,
die vielen Gerechten, die Folter, Leiden und selbst ihren Tod
auf sich nehmen aus Liebe zur Gerechtigkeit
und im Kampf für das Leben.

Wir danken dir für ihren Mut und ihre Selbsthingabe,
weil sie das Kreuz in seiner heutigen Gestalt auf sich nehmen,
in Ängsten, doch nicht entmutigt,
in Todesnot, doch voller Hoffnung,
im Kampf mit allen Konsequenzen,
doch voller Liebe für das Leben.

Du höre ihr Schreien und führe sie aus der Verzweiflung,
und wo sie als Opfer zugrunde gehen,
da lass ihr Zeugnis uns alle zur Umkehr rufen,
damit dein Wille geschehe
und wir alle auferstehen zu neuer Hoffnung
mitten im Tod.