Wiederaufbau von katastrophenresistentem Wohnraum

Ein sicheres Dach über dem Kopf

Im Anschluss an die Not- und Übergangshilfe hat im Mai die Wiederaufbauphase begonnen. Vorrangiges Ziel ist, sicheren Wohnraum zu schaffen, der besonders bedürftigen Familien mit älteren, chronisch kranken oder behinderten Angehörigen oder Alleinerziehenden zugute kommt, die über keine ausreichenden Mittel verfügen und noch immer in behelfsmäßigen, unsicheren Unterkünften leben.

Auf Leyte baut die Diakonie Katastrophenhilfe katastrophensichere Häuser für 300 der am schwersten betroffenen Familien, denen die Mittel für den Wiederaufbau fehlen. Zugleich werden dabei Arbeiter und Handwerker in katastrophensicheren Bautechniken geschult. Die zukünftigen Bewohner sind dabei aktiv beim Wiederaufbau der Häuser beteiligt.

Projektpartner: Citizens' Disaster Response Center (CDRC)

Finanziert durch: Spenden