Fürbitte für die Menschen in Indonesien

3. Oktober 2018
Ewiger Gott,

sprachlos vor Entsetzen blicken wir auf das Leid der Menschen, die auf der Insel Sulawesi in
Indonesien von den Erdbeben und der Flutkatastrophe heimgesucht werden.

Und so kommen wir vor dich und bitten dich:

Für die Menschen, die in der Katastrophe ihr Leben lassen mussten: Nimm sie gnädig auf in
dein Reich, wo Zerstörung, Gewalt und Armut nicht mehr sein werden. Kyrie eleison.

Für die Menschen, die – zum Teil selber verletzt und traumatisiert - liebe Angehörige
verloren haben: Steh ihnen bei in ihrem Verlust, ihrem Schmerz, ihrer Trauer und zeige du
ihnen Wege, auf denen das Leben weiter gehen kann. Kyrie eleison.

Für die Menschen, die schwer verletzt wurden, vielleicht ihre frühere Fähigkeiten niemals
mehr zurückerlangen: Lass sie zu Menschen finden, die ihnen tatkräftig helfen können, die
ihren Schmerz hören und verstehen, die sie begleiten in der Suche nach einem zukünftigen
Auskommen. Kyrie eleison.

Für die Menschen, die ihre Behausungen, ihr Hab und Gut, ihre Wirtschaftsgrundlagen
verloren haben: Begleite sie in ihrem Schmerz um den Verlust. Lass sie Hilfe und
Unterstützung auf dem Weg in die Zukunft finden. Kyrie eleison.

Für alle, die tatkräftige Hilfe leisten: Lass ihre Hilfe wirksam und effizient sein. Hilf ihnen, sich
zu orientieren und ihre Arbeit gut zu koordinieren. Schenke ihnen allezeit einen klaren Blick.
Lass nicht zu, dass das Chaos der Situation ihnen den Blick auf das verstellt, was eilig getan
werden muss. Kyrie eleison.

Segne alle, die diese Arbeit finanzieren, lass sie reichlich und großzügig spenden, damit die
wichtige Rettungs- und Wiederaufbauarbeit zügig und wirkungsvoll getan wird. Kyrie eleison

Schenke alle erdenkliche Weisheit und Weitblick allen, die sich um Erdbebensicherheit und
Küstenschutz bemühen. Lass ihre Arbeit Früchte tragen und Menschen in zukünftigen
Situationen zum Schutz gereichen. Kyrie eleison.

Lass uns alle nicht aufhören, im Gebet den Menschen Sulawesis in dieser schweren Zeit
verbunden zu bleiben.