Gründonnerstag

29. März 2018

Liturgin/Liturg
Gott, du kommst uns nahe in der Tischgemeinschaft an diesem Abend, in der Nacht, da Jesus verraten ward. Du bist greifbar im gebrochenen Brot und gesegneten Kelch und du bist hörbar in deinem Wort. Du lässt uns Teilhaben an deiner Gerechtigkeit, der Vergebung und Versöhnung. Wir beten für unsere Geschwister weltweit um deine heilsame Gegenwart:

Sprecherin/Sprecher
Syrien: Wir sehen mit Entsetzen, wie nationale und geostrategische Interessen seit über sieben Jahren auf dem Rücken der Zivilbevölkerung austragen werden und wie versucht wird sie durchzusetzen.
Liturgin/Liturg
Gott, wir bitten dich, sei mit deinem Geist des Lebens an den Verhandlungstischen der Kriegsparteien in Syrien. Gott erbarme dich.

Sprecherin/Sprecher
Demokratischen Republik Kongo: Bewaffnete Gruppierungen greifen Dörfer an, töten Zivilisten oder kidnappen sie, plündern Häuser und brennen sie nieder. Jahrelanger Krieg und bewaffnete Konflikte haben die Lebensbedingungen von über 13 Millionen Menschen zerstört.
Liturgin/Liturg
Gott, wir bitten dich, ruf mit deinem Geist der Versöhnung die bewaffneten Gruppierungen an den Verhandlungstisch. Gott erbarme dich.

Sprecherin/Sprecher
Ägypten: Ein neuer Präsident wird gewählt. Zehn Prozent der Bevölkerung sind Christen, das sind neun Millionen – fast alle sind Kopten. Alle Menschen im Land erhoffen Stabilität und Schutz; in den letzten drei Jahren sind mehr als 15.000 Zivilisten vor Militärgerichte gestellt worden.
Liturgin/Liturg
Gott, wir bitten dich, gib deinem Geist der Verständigung, wenn sich die gewählte Regierungsvertretung und die Opposition an den Verhandlungstisch setzen. Gott erbarme dich.

Sprecherin/Sprecher
Nigeria: Die Terrormiliz Boko Haram führt einen blutigen Kampf gegen die nigerianische Regierung und die Bevölkerung des Landes. Eine einwöchige Waffenruhe hatte zur Freilassung von mehr als 100 Schülerinnen geführt.
Liturgin/Liturg
Gott, wir bitten dich, fördere mit deinem Geist des Friedens den Willen auf eine dauerhafte Waffenruhe. Gott erbarme dich.

Sprecherin/Sprecher
Süd-Sudan: Alle Parteien sind aufgerufen ihre Kampfhandlungen zu beenden und den im Mai 2016 und Juli 2017 vereinbarten Waffenstillstand und die im Dezember 2017 ausgehandelte Feuerpause umzusetzen.
Liturgin/Liturg
Gott, wir bitten dich, sende deinen Geist, damit den Friedensversprechungen Taten folgen. Gott erbarme dich.