Flüchtlinge auf der Westablkan Route // Schulanfang

10. September 2015

Zur Situation der Flüchtlinge aus Syrien auf ihrem Weg über den Balkan nach Westeuropa
(Allein in den nächsten zehn Tagen sei mit 42 000 weiteren Flüchtlingen auf der Balkan-Route über Griechenland, Serbien und die Türkei zu rechnen (UNHCR-Information). Von den nach Europa flüchtenden Menschen kommen nach UNHCR-Angaben 85 Prozent aus Syrien, dem Irak und Afghanistan.)

Wir bitten für die Menschen,
die auf der Balkan-Route nach Europa fliehen:
Tausende jeden Tag!
Steh ihnen bei auf den Stationen ihres langen Weges,
in immer neuer Lebensgefahr,
in Hunger und Durst,
in Hitze und Kälte.
Erhalte ihre Tapferkeit und ihren Mut,
auf  jedem Abschnitt der Flucht.

Sei ihnen nahe, wenn sie Rast machen,
damit sie neue Kraft finden.
Bleib bei ihnen, wenn sie wieder aufstehen,
um weiter zu kommen zu ihrem nächsten Ziel.
Schenke ihnen ein festes Herz,
damit sie durchhalten.

Verbreite in Europa Deinen Geist der Barmherzigkeit
wie eine Welle in den Herzen der Menschen.
Lass auch uns Flüchtlingen helfen,
so gut wir eben können.
Lass die Politik mit klarem Verstand immer bessere Wege finden
für die Aufnahme der erschöpften Menschen.
Stärke das Bewusstsein,
dass jede Person
ein Menschenrecht auf Leben, Freiheit und Sicherheit hat.


Flüchtlinge: Haltung von Kirchenführern und Gemeinden

Herr Gott, Heiliger Geist,
festige unsere Verbindung mit Jesus,
der uns dazu anhält, die Fremden bei uns aufzunehmen,
wie ihn selbst,

damit unsere Gemeinden und unsere Sprecherinnen und Sprecher
seinem Beispiel folgen;
damit wir glaubwürdig sind als die Hände und die Stimme Jesu
angesichts der Ängste und der Not
der vielen Zuflucht Suchenden.

Wir danken dir für alle öffentlichen Worte
vorbehaltloser Nächstenliebe und Solidarität,
die die Sprecher vieler Kirchen
in diesen Tagen gefunden haben.

Sei und bleibe der Wegweiser überall,
wo christliche Gemeinden darüber beraten,
wie sie an ihrem Ort
zur menschenfreundlichen Aufnahme
und zur praktischen Hilfe
für Flüchtlinge beitragen können,

damit Schritt für Schritt dein Wille geschehe,
da, wo wir leben auf Erden
auch durch unser Zutun.


Schulbeginn – Alphabetisierung
(anlässlich des Schuljahresbeginns, Weltalphabetisierungstag in der vergangenen Woche 8.9.)

Für das neue Schuljahr, das in diesen Tagen
begonnen hat beziehungsweise neu beginnt
bitten wir:

Lass die Schulen für unsere Kinder und Jugendlichen
Orte des Lernens und des Lebens sein,
voller Freude an Buchstaben und Zahlen,
an Literatur und Wissen.

Öffne die Sinne für die Schönheit der weiten Welt!
Pflanze in jedem Schüler und jeder Schülerin
Ehrfurcht vor dem Leben!
Verbreite Deinen Geist der Hilfsbereitschaft,
damit einer den anderen beim Lernen unterstützt.

Segne weltweit Projekte und Programme,
die Menschen Bildung ermöglichen
und die mit Alphabetisierung Armut überwinden.
Ermutige die Lehrerinnen und Lehrer,
an einer besseren Zukunft zu bauen
durch Lesen und Schreiben.

Lass die fröhlichen Lieder der Schulanfänger
uns alle immer wieder bewegen,
damit der Traum wahr wird, von dem sie singen:
„Alle Kinder lernen Lesen!“