Indonesien/Lombok ++ Soforthilfe nach Erdbeben

  • Foto: Rainer Lang/DKH
  • Erdbeben in Indonesien - Spendenaufruf
    Foto: Rainer Lang/DKH
  • Foto: Rainer Lang/DKH

Die Serie von Erdbeben in Indoensien nimmt kein Ende: Nach drei schweren Erdbeben in Indonesien ist die Insel erneut von mehreren Nachbeben erschüttert worden. Die Zahl der Toten steigt weiter an: Mittlerweile sind rund 480 Menschen ums Leben gekommen, hunderttausende sind obdachlos. Noch immer suchen Rettungskräfte nach Überlebenden.

Tausende Gebäude sind eingestürzt oder schwer beschädigt, viele Gebiete daher nicht passierbar. Zahlreiche Menschen werden vermisst, die Rettungskräfte konnten noch nicht in alle Gebiete vordringen. Daher sei von weiteren Opfern auszugehen, so ein Sprecher der indonesischen Katastrophenschutzbehörde.

Die Diakonie Katastrophenhilfe hilft vor Ort

Der Bedarf ist groß: Tausende Menschen mussten ihr Zuhause verlassen, die Wasserversorgung fehlt, medizinische Hilfe und Lebensmittel werden benötigt. Mehrere Inseln wurden evakuiert. Die lokale Partnerorganisation der Diakonie Katastrophenhilfe SHEEP ist auf Lombok vor Ort und leistet Nothilfe mit Gesundheits- und Trinkwasserversorgung. Durch Wassertanks, Wasserfilter, Planen und Matratzen soll überlebenswichtige Nothilfe geleistet werden.

Jede Spende zählt

Um die Arbeit unserer lokalen Partnerorganisationen zu unterstützen, bitten wir um Ihre Spende.

Kennwort: "Erdbeben Indonesien"
IBAN: AT85 2011 1287 1196 6333
BIC: GIBAATWWXXX